START   |   ZIELE   |   NETZWERKE   |   BIMEDIALER AUSSENDIENST   |   THEMENABENDE   |   KONTAKT

HUMANMEDIZIN

Massage

Massage zur Behandlung von Rückenschmerzen wirkt durch gezielte Druck- und Dehnreize auf Haut, Unterhaut, Bindegewebe und Muskulatur. Durch mechanische Lockerung einerseits und reflektorische Wirkung andererseits werden die Muskulatur entspannt und die Durchblutung gefördert. Hier handelt es sich jedoch um ein rein passives Verfahren, welches zwar sehr wohltuend wirkt, jedoch die Ursache der Rückenschmerzen nicht behebt.
Die einzelnen Effekte der Massage sind

  • Verminderung der Muskelspannung
  • Förderung der Durchblutung
  • Dehnung des Bindegewebes

 

IMPRESSUM